Vergangene Woche erfolgte die Veröffentlichung von KeyHelp 20.1. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über eine Auswahl neuer, wichtiger Features.

  • SSH-Chroot-Umgebung
    Eine SSH-Chroot Umgebung ermöglicht es Ihnen, Ihren Benutzern das Privileg auf eine SSH-Verbindung zum Server einzuräumen, ohne dabei die Serversicherheit aufzuweichen.
    Über solch eine eingeschränkte SSH-Umgebung können Nutzer beispielsweise eine SFTP-Verbindung nutzen oder über die Konsole in ihrem Home-Verzeichnis navigieren und diverse Operationen durchführen, ohne dabei über die Grenzen Ihres Home-Verzeichnisses auf Daten des Systems zugreifen zu können.
    Bitte beachten Sie: Diese Funktion steht derzeit nur in der Professional Edition zur Verfügung und ist aktuell nur für Keyweb-Kunden verfügbar. In Kürze werden auch Nicht-Keyweb-Kunden eine Möglichkeit der Nutzung erhalten.
  • SSH-Keys
    Um eine sichere und bequemere Alternative zur Authentifizierung mittels Passwort am Server zu ermöglichen, bietet KeyHelp den Benutzern ab sofort die Möglichkeit, SSH-Public-Keys zu hinterlegen.
    Die Schlüssel lassen sich über das Benutzerprofil der KeyHelp-Nutzer, unter dem Reiter „SSH-Schlüssel“, hinzufügen.
    Damit dieser Reiter angezeigt wird, muss der Benutzer über das „SSH“-Benutzerprivileg verfügen.
  • TLS-Sicherheitsupdate
    Wie bereits im Ankündigungstext für KeyHelp 20.1 erwähnt, fand im Zuge des Updates auch eine Anhebung des Sicherheitslevels statt.
    Das TLS-Protokoll sowie die verwendete TLS-Ciphers wurden entsprechend auf die TLS-Protokoll-Version 1.2 angehoben. Weitere Informationen können dem verlinkten Artikel entnommen werden.
    Über „Konfiguration“ → „TLS-Version und -Ciphers“ können Sie die Einstellungen Ihren Wünschen nach anpassen.
  • Prozessmanager
    Der Prozessmanager ermöglicht es Ihnen, sich einen Überblick über die Auslastung des Servers zu verschaffen sowie die verwendeten Ressourcen, aufgeschlüsselt nach System- und KeyHelp-Benutzerkonten, zu untersuchen. Darüber hinaus stehen Möglichkeiten zur Prozessterminierung zur Verfügung.
    Der Prozessmanager kann unter dem Menüpunkt „Systemstatus“ aufgerufen werden.
  • Synchronisierung von E-Mail-Alias-Adressen und Roundcube-Identitäten
    Die im KeyHelp angelegten Alias-Adressen eines Email-Kontos können nun automatisch mit den Identitäten im Webmailer Roundcube synchronisiert werden und stehen dort fortan als Absenderadresse zur Verfügung.
    Bei Neu-Installationen ist dieses Feature voreingestellt aktiv. Bei Systemen, die KeyHelp 20.1 mittels Panel-Update bezogen haben, muss es zunächst wie folgt aktiviert werden:
    Navigieren Sie zur Konfiguration unter „Konfiguration“ → „Webmail“ → „Plugins“ und ergänzen Sie die Liste um den Eintrag „keyhelp_sync_identities“.

Eine Übersicht aller Änderungen finden Sie im Änderungsprotokoll unter: https://changelog.keyhelp.de



Aktualisierung der PHP-Interpreter:
Ebenfalls seit letzter Woche stehen neue Versionen der zusätzlich installierbaren PHP-Interpreter zur Verfügung. Sofern Sie die PHP-Pakete nutzen, werden diese durch KeyHelp selbständig aktualisiert.
Die Änderungen können über den folgenden Link nachvollzogen werden: https://changelog.keyhelp.de/?interpreter